2015

RÜCKBLICK

2015

Dienstag, 08.12.2015

Jahresabschlussfeier mit Überraschungsbuffet


Dienstag, 10.11.2015

Gruppentreffen


Dienstag, 20.10.2015 (Sondertermin)

Gruppentreffen mit Vortrag:

"Wie sich gezielte Bewegung auf die Parkinson-Symptome auswirkt. Hoffnung aus der Sportwissenschaft"

Referentin: Frau Mareike Schwed, Neurowerkstatt Darmstadt-Eberstadt


Dienstag, 13.10.2015

Gruppentreffen mit Vortrag

"Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht / Testament

Referentin: Frau Isabel Hutter-Vortisch, Rechtsanwältin aus Pforzheim mit den Beratungsschwerpunkten Erbrecht, Testamtent, Patientenverfügung


Dienstag, 08.09.2015

Gruppentreffen mit Ausführungen und Tipps von Ingrid Ballier, ehem. Physiotherapeutin und seit einigen Jahren an Parkinson erkrankt


Dienstag, 14.07.2015

Wir besuchen eine Gartenwirtschaft!


Dienstag, 09.06.2015

Spieleabend


Dienstag, 12.05.2015

Vortrag: "Medikamente und Nebenwirkungen"

Referent: Herr Prof. Dr. med. Wolfgang Jost, seit 01.07.2013 Chefarzt an der Parkinsonklinik Wolfach


Dienstag, 14.04.2015 "LSVT-BiG - ein spezielles Intensivtraining bei Morbus Parkinson"Referent: Marco Pichler, Physiotherapeut, Pforzheim. Herr Pichler stellte kurz das Konzept dieses Trainings vor und verdeutlichte manche der Übungen an praktischen Beispielen.



Dienstag, 10.03.2015

„Stammzelltherapien bei Morbus Parkinson – berechtigte Hoffnung auf Heilung?" Grundlagen, Überblick über aktuelle Verfahren, Bewertung und Ausblick.

Referent: Prof. Gerold Riempp, Niefern


Dienstag 13.01.2015

Gruppentreffen mit Votrag von Frau Dr. med. Eva Schäffer und Herrn Dr. med. Andrea Pilotto, Zrntrum für Neurologie, Abteilung Neurodegeneration, Universitätsklinikum Tübingen zum Thema: "Leben mit Parkinson - auf was sollte ich achten und was kann ich tun?"

Knapp 70 Zuhörer, darunter wieder viele neue Gesichter, verfolgten diesen interessanten Beitrag. Herr Dr. Pilotto informierte im eher wissenschaftlichen Teil des Vortrags über Entstehungsmechanismen und nicht-motorische Symptome, Frau Dr. Schäffer besprach mit Therapie- und Trainingsformen bei Parkinson die mehr alltagrelevanten Aspekte. Beide Ärzte beeindruckten sehr kompetent und sympathisch die vielen Zuhörer. Die zahlreich gestellen Fragen  im Anschluss zeigen, welche Bedeutung diese Themen für Betroffene und Angehörige haben.

© Copyright. All Rights Reserved.